Liebe Gemeindeglieder in Neuenkirchen und Hoyel,

in diesem Jahr werde ich Ihre Kirchengemeinden im Mai in Neuenkirchen und im Juli in Hoyel im Rahmen einer Visitation besuchen. Geplant waren diese „Visitationen“ schon für das Jahr 2020, aber durch die Corona-Pandemie wurden sie zwei Mal verschoben.

Alle sechs Jahre findet eine Visitation, der Besuch des Superintendenten in einer Kirchengemeinde statt. Sie dient dem Austausch zwischen der einzelnen Kirchengemeinde und dem Kirchenkreis. Sie möchte die aktuelle Gemeindesituation und das geistliche Leben einer Gemeinde wertschätzend und ermutigend in den Blick  nehmen: Was läuft gut? Was kann verbessert werden? Wo liegen Herausforderungen für die Zukunft? Welche Schwerpunkte und Ziele sollen für die nächsten Jahre in der Gemeinde gesetzt werden?

Dazu werde ich einzelne Gruppen und Einrichtungen in Ihrer Gemeinde besuchen. Ich werde Gespräche mit den Pastorinnen, den beruflichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen und dem Kirchenvorstand führen. Daneben sind weitere Treffen geplant, wie z.B. mit Vertreter*innen aus dem Ortsrat, Schulen, Vereinen oder auch Firmenbesuche. Mir ist wichtig, hinzusehen und hinzuhören, sorgfältig wahrzunehmen, was alles selbstverständlich da ist. Ich möchte anerkennen und Danke sagen für das, was geschieht, um Gemeinde Jesu Christi in Neuenkirchen und Hoyel zu bauen.

Herzlich einladen möchte ich Sie zu den Visitationsgottesdiensten in Neuenkirchen am Sonntag, den 22. Mai, um 11.00 Uhr in der Christophoruskirche und am 10. Juli, um 10.30 in der Antoniuskirche in Hoyel. Im Anschluss an die Gottesdienste gibt es jeweils die Möglichkeit, zur Visitation mit mir und dem Kirchenvorstand ins Gespräch zu kommen. Auf interessante Begegnungen mit Ihnen in der Zeit der Visitation freue ich mich und grüße Sie sehr herzlich,

Ihr Superintendent

Meyer ten Thoren