Alle warten gespannt auf den Wiedereinzug in unsere Kirche. Es ist fast geschafft. Maurer, Putzer und Stuckateure haben ihre Arbeit vollendet. Wände und Decke sind gestrichen. Die Maler lackieren Treppen und Türen. Die Glaser sind dabei, die kaputten Scheiben der Kirchenfenster auszuwechseln.

Nachdem der Altar wieder ausgepackt worden ist, sieht auch das Amt für Bau- und Denkmalpflege ein, dass ein neuer Anstrich noch im Rahmen der Gesamtrenovierung nötig ist. Ursprünglich war geplant, die Altarrenovierung zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen.

Es müssen jetzt noch die neuen Läufer in den Gängen und ein neuer Fußbodenbelag in der Sa-kristei von einer heimischen Firma verlegt werden.

Die Akustikfachfirma wird dann die Lautsprecheranlage installieren und der Elektriker kann die Lampen anbauen.

Es war geplant als Wiedereinzug die Osternacht in unserer schön renovierten Kirche zu feiern. Leider wissen wir nicht wann es uns erlaubt wird, wieder Gottesdienste in unseren Kirchen zu feiern.

Wir müssen uns leider noch etwas gedulden.

Heinz Bockrath

Fotos: Hedda Oberschmidt