Georgenau

 

Georgenau

Kennen Sie, kennt ihr Georgenau? Bis vor gut anderthalb Jahren kannte ich den Ort auch nicht.

Aber seit mehr als 40 Jahren besteht eine Partnerschaft von Kirchenkreisen und Kirchengemeinden aus den Kirchenkreisen Durban, Umnghani und Umvati in Südafrika und einigen Kirchengemeinden unseres Kirchenkreises. Georgenau ist die Partnergemeinde unserer St. Antoniusgemeinde Hoyel.

Da ich im Partnerschaftsausschuss des Kirchenkreises bin, wurde von der Gemeinde in Georgenau Kontakt zu mir aufgenommen. Ich stehe seitdem im regelmäßigen Kontakt mit Pastor Wiseman Thusi.

Die Gemeinde Georgenau liegt in einer ländlichen Gegend, 50 km von Pietermaritzburg entfernt und 16 km entfernt von der kleinen Stadt Wartburg. Wartburg wurde von deutschen Siedlern gegründet.

Einzelne Menschen in diesen Gemeinden betreiben Zuckerrohranbau.

Auf den Fotos sehen wir die Kirche von Georgenau. Leider konnte Herr Wiseman Thusi keine Fotos eines Gottesdienstes senden, da zurzeit aufgrund der Corona-Pandemie keine Gottesdienste stattfinden. Die Kirchen werden größtenteils aus Kollekten finanziert, die als Bargeld am Sonntag in der Kollektenschale eingesammelt werden. Fällt der Sonntagsgottesdienst aus, bedeutet es einen großen finanziellen Schaden.

Den Eltern in diesen Gemeinden fehlt häufig das Geld, ihre Kinder schulisch entsprechend zu unterstützen. Manche Kinder erhalten noch nicht einmal täglich eine warme Mahlzeit. Ich habe mich entschlossen, eine Schülerin finanziell zu unterstützen. Wir sehen ein Foto ihrer Schulklasse und Familie.

Herr Wisemann Thusi bedankt sich bei unserer Gemeinde für die jährlichen Spenden und freut sich über den Kontakt zu uns.

Er lässt ganz herzlich aus der Kirchengemeinde Georgenau grüßen und wünscht, dass Gott uns segnet und behütet.

 Text und Fotos: Carola Borgstedte

(Fotos aus Südafrika)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Partner in Südafrika benötigen unsere Hilfe

Spendenaufruf: Corona-Soforthilfe Südafrika!         

Die Partnerschaftsausschüsse der Kirchenkreise Bramsche und Melle-Georgsmarienhütte rufen zu einer Spendenaktion „Corona-Soforthilfe Südafrika“, um unsere dortigen Partner*innen bei der Linderung der größten Not zu unterstützen.

Bis Dienstag, 02. Juni 2020 sammeln wir Spenden, die dann umgehend nach Südafrika überwiesen werden!

Der Schirmherr, Herr Superintendent H. Meyer-ten Thoren, Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte, sagt: „Wir müssen jetzt unsere christliche Solidarität mit unseren südafrikanischen Partner*innen zeigen, damit die Menschen überleben.“

In den letzten Tagen erreichten uns Südafrika folgende Berichte (in Auswahl):

„Ich verkaufe Süßigkeiten, Pommes, Kekse und Obst in der Dukemini-Grundschule. Seit der Covid-19-Pandemie habe ich kein Einkommen mehr, weil ich auf das Geld angewiesen bin, das ich mit dem Verkauf verdiene.  

Miss Elisabeth Mlambo

 

 

 

 

 

„Social Distancing“ in einer Blechhüttensiedlung ist schlicht und ergreifend unmöglich: Wenn sieben Menschen auf 9m² leben und die nächste Blechhütte einen Meter entfernt steht, es für 30 Blechhütten einen Wasserhahn gibt und keine Toiletten zur Verfügung stehen, dann gibt es hier keinen Ausweg.

Joe Lüdemann, Durban

 

 

 

 

 

„Nicht jeder ein Händedesinfektionsmittel leisten kann.“

„Zu den Lebensmittelpaketen denke ich, sie sind nicht genug und erreichen nicht alle. Ich denke, es ist am besten, wenn die Leute für einen Zeitraum von ungefähr 3 Monaten Gutscheine oder Geld erhalten, um für sich selbst einzukaufen.“

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir bitten Sie, diesen Spendenaufruf bis Dienstag, 02.Juni 2020 mit Ihrer großzügigen Spende zu unterstützen.

Spenden möglich:

Kirchenamt Osnabrück, DE51 2655 0105 0000 0372 00, Verwendungszweck: Corona-Soforthilfe Südafrika (7301-13490)

Nächste Woche (20.KW) wird auch die Möglichkeit für online-Spenden veröffentlicht!

 

Südafrika

… traumhaftes Urlaubsziel, sagen die, die schon mal da waren. Doch für viele Bewohner sieht es immer noch traurig aus. Keine Bildung, keine Arbeit usw. Daher ist der Kirchenkreis Melle schon lange eine Partnerschaft mit Südafrika eingegangen.

Unsere Kirchengemeinde hat eine Partnerschaft mit der schwarzafrikanischen Gemeinde in Georgenau im Kirchenkreis Durban.

Über folgende Internetseiten können sie noch mehr darüber erfahren

www.kirchenkreis-melle.de

www.eilers-media.de

 

Unser Kirchengemeindemitglied Jürgen Kruse hat die Partnergemeinde schon ein paar Mal besucht und uns nachstehende Bilder zur Verfügung gestellt.

 

Landkarte+georgenau webgeorgenau+landschaft+001 web