Auf ein Wort

Kennen Sie das auch?

Wenn ich im Internet etwas suche, bei Facebook eine Werbeanzeige oder einen Videoclip anklicke, kann ich davon ausgehen, dass mir binnen kürzester Zeit ähnliche Artikel und Themen angezeigt bekomme.

Dieses Phänomen gab und gibt es aber auch schon vorher und außerhalb des Internets. Wenn wir etwas in unseren Herzen bewegen, begegnet uns das Thema gefühlt überall – einfach weil unsre inneren Sensoren darauf ausgerichtet sind.

Und so ist es nicht verwunderlich, dass wir im Redaktionskreis das vorgeschlagene Titelbild sofort mit „sieht aus wie eine Kirche“ kommentiert haben.

Vor ein paar Tagen ging es mir wieder so. Da erschien in meinen WhatsApp-Kontakten ein Bild, betitelt mit „Leuchtturm im Strand­hafer?“ – ich sah allerdings sofort eine Kirche in dem (aus welchen Gründen auch immer) abgebrannten Streichholzbriefchen.

Die Kirche sehen in Gebilden, die eigentlich nichts damit zu tun haben – weil uns die äußere Form des Dargestellten daran erinnert. Gott sehen in Dingen und Ereignissen, die objektiv eigentlich nicht ins Bild vom liebenden Schöpfer passen? Das gehört zum Grundlegenden des christlichen Glaubens. Gerade in der Passionszeit, die dieses Jahr fast zeitgleich mit dem Erscheinen dieses Brückenschlags beginnt, die Zeit, in der wir Jesu Leiden und Sterben in besonderer Weise bedenken.

Die Bibel berichtet, dass den Jesusleuten diese Umdeutung erst im Rückblick wirklich gelungen ist. Erst als sie Jesu Auferstehung sehen und glauben konnten, bekam für sie sein Tod am Kreuz Sinn und Wert. Sie haben die Perspektive gewechselt. Wörtlich aus dem Lateinischen übersetzt heißt dieses Wort „Durchblick“. Der Glaube sieht durch die augenfälligen Dinge hindurch und hinter ihnen Gott.

Sieben Wochen Passions- bzw. Fastenzeit. Vielleicht auch für Sie ein Anlass, die Perspektive zu wechseln, sich neu zu üben in der Perspektive des Glaubens?

Ihre

Pastorin Susanne Dremel-Malitte

PS: Anregungen, die Passionszeit zu gestalten, finden Sie u.a. unter 7wochenohne.evangelisch.de und klimafasten.de